Wochenrückblick – 36. KW 2018

Heute ist der 12. September 2018 und auch Mittwoch. Ich habe jetzt ein paar Minuten Zeit, um mal schnell über bereits Vergangenes zu schreiben. Die erste Septemberwoche kam schnell, war sehr sommerlich und war auch ganz schnell wieder vorbei. Es passierten zwei Dinge, wobei das eine Ding zum ersten mal passierte und das andere nach ganz langer Zeit mal wieder. Das eine Ding war meine Teilnahme an der Hunderalley, als Helfer wohlgemerkt, organisiert von Mailos Kindergärtnerin! Da Helfer knapp sind und waren, habe ich flott mal zugesagt, auch um mir den ganzen Spaß mal anzuschauen. Nächste Ralley starte ich mit Mailo, das habe ich mir ganz fest vorgenommen. Zu den Einzelheiten: 36 Hunde starteten mit den am anderen Ende der Leine befindlichen Herrchen/Frauchen und mussten in einer ungefähr dreistündigen Tour durch Wald und Flur gemeinsam Aufgaben lösen. Beispielsweise diese: Herrchen/Frauchen hat in der rechten Hand einen Löffel mit einem rohen Ei drauf und die Leine mit Bello, Coco, Theo, Else, Barney und wie sie alle heißen. In der linken Hand einen Schirm, damit auch auch nicht geschummelt werden kann. Dann ziehen beide los, im Slalom um die Kegel. Im Ziel sollte das Ei noch unbeschädigt auf dem Löffel liegen…..sollte! Oder Herrchen/Frauchen wirft Hufeisen in ein Ziel, einfach, allerdings sitzt Hundi daneben vor einem Würstchen und darf es nicht fressen, während die Hufeisen fliegen……oder Hundi muss eine an einer Leine befestigte Flasche im Slalom durch andere aufgestellte Flaschen transportieren, ohne das diese umfallen…..Es ist sehr, sehr lustig…..an meiner Station passierte folgendes:

Zwei Stangen wurden mit einem Seil verbunden. Im Seil waren drei Knoten! Frauchen/Herrchen bekam mit einem schwarzen Schal von mir die Augen verbunden, Hundi war an der Leine und sollte nun Kommandos befolgen, welche Frauchen/Herrchen immer dann gibt, wenn sie/er einen Knoten im Seil ertasteten…..Ganz einfach….Knoten eins SITZ!……Knoten zwei PLATZ!…..Knoten drei SITZ!…..Ende….Schal ab! 3 Punkte, wenn Hundi alle Kommandos befolgte……Drei Punkte vergab ich nur vier mal!!!!! Kaum zu glauben oder? Sitz und Platz, das kann mein Hund! Sagten alle! Nur vier haben es gezeigt. Die Hunde starrten den Schal an, als Frauchen/Herrchen brüllte SITZ! Sehr lustig…..

So mussten dann die Teams sich durch die verschiedensten Stationen arbeiten, was allen sehr viel Spaß machte. Die Hunde waren total k.o., als sie zum Kindergarten zurückkehrten, die Herrchens und Frauchens auch….und wir Helfer erst  😆 

Das zweite Ding der Woche….ich war bei IKEA! Jawoll! Das war ich schon ewig nicht mehr, deshalb war es etwas ganz besonderes. Deko für mein neues Büro- bzw. Beratungszimmer wurde gebraucht. Und meine liebe Kollegin JPR meinte:….IKEA…..UNBEDINGT….sie würde auch mitkommen und mich beraten….und bei der Gelegenheit schnell noch was für den Eigengebrauch ramschen……und natürlich im IKEA-Restaurant Mittagspause machen…..wir waren erfolgreich…..viel Krims und Krams für Wand und Tisch…und auch was für den Magen!

Trotz meines Einsatzes bei der Hunderalley waren wir am Wochenende auf dem Campingplatz in Sternberg. Wie Ihr wisst, steht dort ja der Fentino. Nach mehrtägiger Überlegung hinsichtlich des Kaufs eines neuen Vorzeltes, haben wir uns gegen den Kauf entschieden und das vorhandene Teilvorzelt oder auch Reisevorzelt genannt, aufgebaut. Ich dachte, dass jetzt zum Saisonende ein Preissturz bei den teuren Vorzelten einsetzt, aber nix is! Da purzelt nichts und schon gar nicht der Preis. Die Vorzeltwelt ist sehr verwirrend und es scheint, als ob sich die Hersteller Marketingstrategien bei Herstellern anderer sehr gefragter Dinge abgeschaut haben. Die Paketlösung zum Beispiel….ein Vorzelt was alles hat…..nur braucht man das alles gar nicht und würde gern das ein oder andere Extra streichen. Ja, das würde gehen, nur der Preis ändert sich nicht oder nur wenig. Hmmm, dann eben nicht das Paket, sondern einfach nur das Zelt plus das, was man wirklich braucht…..Kann man auch machen, nur dann wird es teurer, als das Paket! Das scheint eine sehr populäre Verkaufsstrategie zu sein. So ganz nach dem Motto: Wenn Du einen Kühlschrank bei mir kaufst, bekommst Du  für nur 100 Euro mehr einen Staubsauger dazu! Egal, ob Du den brauchst….Haben ist immer noch besser, als brauchen! Das scheint heut zu Tage in Mode gekommen zu sein…..Wie dem auch sei, wir haben ja ein Vorzelt und brauchen im Moment gar kein neues. Schnell aufgebaut, Stühle und Tisch rein, hingesetzt, Urlaub! Wenn auch nur kurz….

Wie schön und den ersten Regen haben wir auch schon durch und zwar im trocknen Vorzelt. Super! Das reicht für diesen Herbst. Und im Frühjahr schauen wir mal, ob wir dann ein neues Vorzelt BRAUCHEN!

Eine Sache noch, nicht immer kocht der Chefkoch, manchmal auch ich. In der Campingküche war ich am Samstagabend die Köchin und habe im Omnia gekocht. Das ist ein Backofenersatz (man kann damit Dinge kochen und backen, was sonst nur im Backofen geht, den man im Wohnwagen gewöhnlich nicht hat). Die Skandinavier habens erfunden…..Wir haben damit in der Toskana schon experimentiert, erfolgreich, nun gab es toskanischen Fleischtopf aus dem Omnia. Schweinefilet, umwickelt mit Bacon, übergossen mit einer „Tunke aus Ketchup und Tomatenmark, Sahne natürlich!, jeder Menge Gewürze wie Thymian, Basilikum, Salz und Pfeffer, Knoblauch, Cayennepfeffer……und so weiter“. Das Ganze stand dann eine Stunde auf dem Campinggasherd ohne, dass man sich kümmern musste. In der Zwischenzeit habe ich Kartoffeln gekocht und diese dann in einer heißen Marinade aus Olivenöl, Senf und Honig, Rosmarin und Zitronensaft, Knoblauch und diversen anderen Zutaten geschwenkt und als Beilage zum Fleischtopf serviert, also dazugestellt. Hmmmmm……ahhhhh….lecker wars!

Nur am Rande: Das hat für zwei Tage gereicht…. 😆

Ich muss jetzt aufhören, Mailo will raus! Und wenn der Herr ruft, springt das Frauchen…manchmal jedenfalls!

Tschüss und bis zum nächsten Mal. Wenn alles klappt, dann nächste Woche!

 

 

 

Wochenrückblick – 9. KW 2018

Neulich im Kindergarten……schaut mal, ob Ihr Mailo seht….jetzt weiß ich endlich wie es funktioniert mit dem Hochladen und Einfügen von Videos…

Ein Geburtstagskind in der Familie, herzlichen Glückwunsch an den nun 8-jährigen im Vogtland! Ich meine den Bub, der dort wohnt und mich kennt. Dürfte nur einer sein  😛 

Guten MontagMorgen an alle Mitlesenden, es sieht so aus, als ob die sibirische Kälte uns verlässt, heute morgen viertel vor sechs waren es nur noch minus 3,8 Grad bei uns. Eine Wohltat wenn man bedenkt, dass ich in der letzten Woche die morgendliche Hunderunde bei minus 14 Grad und mehr bzw. weniger absolvierte…..brrrhhhh und bei Ostwind hat es sich noch kälter angefühlt. Aber gut, das scheint bald vorbei zu sein, denn für das Ende dieser Woche sind Plusgrade angesagt und die auch zweistellig. 

In der letzte Woche war nicht soviel los, Thema Nummer eins war die Kälte und Thema Nummer zwei die Erkältungen! Es wird geniest und gehustet was das Zeug hält, bis jetzt blieben wir verschont. Toi, toi, toi…Manche sollen auch Magen- Darm- haben, auch nicht schön! Ich wünsche allen, die jetzt flach liegen, gute und schnelle Besserung.

Wir sprechen immer mehr über den geplanten Urlaub, er rückt näher. Noch ein bisschen Ostern dazwischen und ein paar Tage (auch Geburtstage) im April, dann geht es los. Wir werden diese Woche mal nach unserem Fentino schauen und hoffen, dass er die Kälte in seinem Winterquartier gut überstanden hat. Ich muss mal mit dem Chefkoch sprechen, was er dazu sagen würde, Ostern eine Tour zu wagen. Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir die Idee. Ich rufe nachher gleich mal die Zeltplatzleute an, die in Thiessow natürlich! Soweit weg von zu Hause sind wir dann ja nicht, sodass man uns auf dem Zeltplatz besuchen kann und gern den Osterkuchen mitbringt  :lol 

Gekocht wurde bei uns selbstverständlich auch in der 9. Woche des Jahres 2018, auch weiter im Buch des Herrn J. Olivers. Am Samstag war Kind eins mit Mann da, da kochte der Koch eine „Wurst im Schlafrock“, so hieß das wirklich. Hat hervorragend geschmeckt! Ich habe versäumt Fotos zu machen, lediglich eins gibt es, da sind die Teller aber noch leer. 

Und es gab unseren bisherigen Favoriten aus dem Kochbuch, das Kalbsschnitzelessen, wie hier beschrieben:

Wochenrückblick – 2. KW 2018

Und siehe da, das mit dem Verlinken klappt auch…….Zum Schluss noch ein Video, Kameramann war der Mann 🙂

Es ist wie es ist, nicht alles ist gut! Aber man kann versuchen, sich über das weniger Gute, weniger zu ärgern! Wichtig ist, dass man von sich selbst sagen kann, dass man versucht hat, weniger Gutes wieder grade zu rücken. Aber wer das nicht annehmen will, soll es halt bleiben lassen! So gedacht, wird vieles einfacher…..

…..keine Angst, ich werde keine Philosophin…..

 

Wochenrückblick – 5. KW 2018

Grrrrrrrr…….ich bin spät dran heute, ich weiß. Guten Tag zum ersten Beitrag im Febraur 2018……grrrrr…….ich bin sauer…..die Heizung……Ihr ahnt es, sie ist wieder einmal ausgefallen! Am Wochenende natürlich, so gehört es sich! Was ist da bloß los? Irgendwie bekommt niemand das Problem in dem Griff, gefühlt für mich: Niemand weiß, was das Problem ist! So wie beim Auto, Computer ran und Fehler auslesen, so geht das mit unserer Heizung nicht. Da gibt es keinen Schlitz für den PC- Stecker, da muss der Klempner das Problem so herausfinden…..und findet es aber nicht. Gut, krachen tut sie nicht mehr, aber Heizen auch nicht und auch Warmwasser versteht sie falsch, Warmwasser heißt im Moment Lauwarmwasser……..Jetzt sitze ich hier und warte, dass Herr Klempner mich anruft und ich dann mal wieder Hals über Kopf die nur 35 km zwischen Arbeit und Wohnung schaffen muss, und das ganz schnell, damit der Klempner nicht solange vor der Türe im Kalten stehen muss. Wobei egal ist das ja, drinnen ist es auch nicht wärmer. Wir haben nämlich nun doch Winter, anders, als viele gedacht haben. Minusgrade und Schnee und das Anfang Februar……und dann auch noch bei defekter Heizung  👿 

Was war sonst noch so los in der letzten Woche? Dienstlich lief es bei mir super, wir haben es geschafft, ab April ein neues Angebot in unsere gGmbH zu holen, die Hausbank hat grünes Licht gegeben. 5 neue MitarbeiterInnen werden zu uns kommen und zwei weitere für die vorhandenen Angebote. Die vielen Termine, die ich 2017/2018 dazu hatte, haben sich gelohnt. 

Eigentlich wollte uns Hannes am Wochenende besuchen kommen, aber eine blöde Mittelohrentzündung machte uns allen einen Strich durch die Rechnung. Hansi musste zum Kinderarzt und dieser hat seine Mücke rausgeholt und sie in Hansis Finger stechen lassen. Dafür gab es ein sooooo schickes Pflaster, so eins hat Mama nicht, sagte Hänschen  🙂 

Der Chefkoch hat sich vorgenommen, alle Rezepte aus seinem Geburtstagskochbuch, Ihr erinnert Euch, nachzukochen und hat in der vergangenen Woche ein Wiener Schnitzel mit Schmandkartoffelsalat gezaubert. Dazu gab es einen Apfel- Kresse- Salat…..mhhhhh, Ihr glaubt gar nicht, wie lecker das geschmeckt hat. Auf dem Schnitzel waren Sardellen mit Kapern und Schnittlauch, das Schnitzelfleisch war vom Kalb und dazu gab es noch Brombeermarmelade. Hört sich seltsam an oder? War aber seeeeehr lecker….

Zusammenfassung zur 5. KW 2018 – es hat geschneit, unsere Heizung fiel aus, es gab mindestens ein super gutes Essen, Hannes wurde von einer Mücke gestochen, hatte oder hat Mittelohrentzündung, in der Firma läuft es super….wenn das mit der Heizung nicht wäre, wäre alles gut. Hätte, wäre und müsste…..Nach vorne geschaut, heißt es da, denn da kommen ein paar Feierlichkeiten in der Familie auf uns zugestürmt. Gestern bei den Eltern (hmmm lecker Kuchen wieder mal) wurde die Sitzordnung für die Goldhochzeit im März geplant. Gar nicht so einfach mit der Sitzerei, hätte ich nicht gedacht. Aber erfahrungsgemäß sitzen nach dem ersten Schnäpschen sowie alle so, wie sie wollen. 

Mailo hat sich in der Woche einigermaßen brav benommen, mal von ein paar kleineren Eskapaden abgesehen……Herrchens Basecap zur Hälfte aufgegessen, das Sofakissen etwas angenagt und die Scheuerbürste mit ins Bett genommen, um diese blöden Borsten zu kürzen, mehr aber nicht. Meinen Schal konnte ich noch rechtzeitig retten und beim Spaziergang im Schnee hat er die Rehe rechtzeitig gesehen, da hieß es aufpassen, dass er nicht wieder verschwindet.

Ein paar Bilder zum Schluss und viele Grüße an alle!

Wochenrückblick – 2. KW 2018

Schon wieder ist Montag, seltsam, gefühlt ist mehr Montag als Freitag 🙂

Guten Morgen, da bin ich wieder mit dem altbekannten und bereits bewährten Wochenrückblick. Was war los in der zweiten Woche 2018? Im Büro jede Menge, das fängt ja gut an, das Arbeitsjahr. Schon wieder kommen die Gelder nicht so, wie sie kommen sollten. Die Verwaltung strukturiert sich immer noch um. Das mag notwendig sein, aber doch nicht zu Lasten derer, die ihre Arbeit bestens erledigt haben und dafür auch ihren Lohn erhalten sollen? Wie dem auch sei, ich habe mich mal wieder beschwert beim Chef der zuständigen Behörde.  😡  Der war sauer, aber siehe da, das Geld kommt so langsam rein. Ich habe auch keine Lust, jedesmal die Meckertante zu sein 🙁

Weiter im Büro……wir sind in der vergangene Woche mit einem unserer Angebote umgezogen, nicht weit weg vom „Hauptsitz“, aber 2 Etagen tiefer, EG! Unser Vermieter hat eine Ladenfläche für unsere Zwecke umgebaut, damit wir uns erweitern können mit dem Angebot. Der Umzug hat ganz gut geklappt, aber drumherum passiert halt viel. Meine Kolleginnen und Kollegen haben super mitgemacht, sich gekümmert, geräumt, gepackt und am Sonntag auch gefegt und gewischt. Die Putzfrau hatte keine Zeit am Sonntag und auch nicht heute morgen, deshalb tat es jemand anders. DANKE liebe H.  🙂

Und dann kam die Abordnung der Verwaltung, um sich die neuen Räume anzusehen, da waren ordentlich paar Leute im ehemaligen Laden (Tatoo- Laden 🙂

Hat alles prima geklappt und ich muss sagen, bei aller Skepsis den Räumen gegenüber, ist es jetzt ganz schick geworden. Das wäre dann geschafft, hat ja auch fast ein Jahr gedauert.

Auf geht´s zu Neuem! Ab April wollen wir ein weiteres Angebot eröffnen, großes Glück also, dass wir grad Räume leergezogen haben. Pech für alle, die dachten, die Räume wären nun für sie. Pech auch für mich, denn eigentlich wollte ich dahin……Aber gut, das Neue braucht auch Raum! Das versteht wieder mal nicht jede(r), ist mir aber egal. Da kann ich auch mal Chef sein und mich auch so benehmen. Wie dem auch sei, es gibt viel zu tun! Letzten Montag war ich beim Notar, Satzung erweitern, dann bei einer Beraterin, welche ganz viel Ahnung hat von dem, was wir da neues wollen und schließlich noch der Termin mit der Hausbank. Alle Termine verliefen sehr gut, somit steht dem neuen Leistungsangebot nicht mehr ganz viel im Weg, nur noch viel Schreibkram. Vielleicht gibt es auch ein paar Fördergelder, mal schauen. Ende Januar müssen alle Anträge raus sein und dann geht es auch schon los mit den Anschaffungen. Also Ihr seht, es wird nicht langweilig im Beruf.

Auch nicht privat, da schaue ich schon mal auf die nächsten Urlaube. Der große Urlaub im Mai steht ja schon fest, auf in die Toskana, wie jedes Jahr, diesmal nehmen wir Fentino mit, unsere Wohndose. Aber vorher, ab März, hätten wir ihn schon gern auf einen schönen Platz gezogen, zu welchem wir dann an den Wochenenden fahren können. Wenn wir zu Hause nichts zu tun haben, was eigentlich nie der Fall ist. Es muss also alles unter einen Hut gebracht werden….

Rügen, Thiessow, da habe ich schon mal angefragt. Sie machen uns für den März ein prima Angebot, aber wir wollen ja bis zum Maiurlaub da sein, da passt es nicht ganz mit dem Angebot. 3 Monate Frühlingsspezial geht bei denen von April bis Juni, ist dann auch preiswert. Aber wir wollen ja nur März und April! Ich muss da noch mit denen Verhandeln. Schön ist es dort ja, wenn auch etwas weit weg für die Wochenenden! Ich schau noch mal, was andere Campingplätze so anbieten für die beiden Monate..

Unsere Wochenend- und Urlaubsplanung sieht demzufolge momentan so aus:

März, April – Fentino auf einem schönen Campingplatz, wir fahren so oft wie möglich zu ihm

Mai – wir mit Mailo und Fentino in unserer geliebten Toskana, vielleicht mit Päuschen am Gardasee

Juli, August – drei Wochen Betriebsferien, vielleicht mit Fentino nach Holland, Zeeland im Sommer!

September, Oktober – Fentino steht in Thiessow, Herbstspezial

Zum Schluss noch kurz zusammengefasst:

  • Hannes war am Freitag bei uns, zweifelsohne immer wieder schön mit dem Pupsi
  • Kind drei hat Flüge nach Japan gebucht, zweimal schon war er dienstlich dort, jetzt wird dort Urlaub gemacht
  • Der Koch im Haus hat wieder mal was tolles gekocht, als Vorlage wurde ein Rezept aus dem neuen Jamie- Buch genommen  😆 
  • Ich war im Krankenhaus zu einem Krankenbesuch, das ist nicht so schön, hat aber die Kranke gefreut, hoffe ich. So kann sie schneller wieder gesund werden  😎 
  • Mailo war drei Tage im Kindergarten 🙁    ich hatte doch so viele Termine und wollte ihn nicht so lange im Auto oder Büro warten lassen, aber dafür waren wir mit ihm gestern im Wald, nach langer Zeit mal wieder.  Er findet es ja toll dort, es knistert und raschelt und alles richt so lecker und schmeckt so gut….Bäääää, es gab mal wieder gut Ärger! Im Wald funktionieren seine Ohren irgendwie nicht richtig, ich muss mal den Tierarzt fragen  😆 

So, zum Ende ein paar unsortierte Fotos vom Essen, Legobauten und Mailo. Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche, lasst Euch nicht ärgern